Gleich sieben seglerische Aufgaben waren in unserer vierten und letzten Clubregatta der Saison zu bewältigen. Neun Teams, darunter auch „Neulinge”, stellten sich ihnen und hatten ganz offensichtlich viel Spaß.
 
Die Navigationsaufgabe führte schon vor dem Start zu regem Austausch. Einige entdeckten ihr GPS-System neu, vor allem die Einstellung von GMS (Grad, Minuten, Sekunden) oder DG (Dezimalgrad). Wer den ausgelegten Slalom fand, was nicht immer auf Anhieb gelang, bewältigte ihn auch. Auch Hermann, der sich gut getarnt vor dem DBYC versteckte, wurde nicht von allen direkt angesteuert. Doch auch die Geschenke fanden hier ihren Weg in den Kescher der Racing-Crew. Was noch geübt werden muss, ist das Zählen beim Kringeln. Ein Beweis für die Modernität unseres Clubs zeigte sich darin, dass fast alle das Kwindoo-Tracking (nicht alle starteten es auch) testeten, das erstaunlich gut funktionierte – und als nachträgliche Zählhilfe für das Kringeln genutzt werden kann. Dass die Ergebnisse schon vor der Siegerehrung auf unserer Homepage online waren, zeigt, was wir auch digital können!
 
 
Sieger unserer Spaß- und Experimentier-Regatta war RAPSODY, deren Crew trotz der einen oder anderen (Orientierungs-)Schwierigkeit souverän den ersten Platz heraussegelte. Wir wollen Euch in 2022 auch beim Clubpokal sehen! RAPSODY wurden hart verfolgt von HEXE, die eine bravouröse Leistung zeigte, aber wegen des Yardstickfaktors auf den dritten Platz rutschte. Den zweiten Platz holte sich unser diesjähriger Clubpokal-Sieger SOLINO, der vor allem auf den Vorwindkursen den anderen Booten weg segelte. LYKKE war Vierte und wurde verfolgt von ZIELEINE. Die weibliche Crew von HELODEA ist immer ein Highlight und unsere Newcomer TUCAN haben jetzt (hoffentlich) Lust auf weitere Regatten im nächsten Jahr. Den Tapferkeitspreis holte sich die New-New-Comer Crew von JOLLY JUMPER, die alle Angebote, sich bei abflauendem Wind schleppen zu lassen, ablehnte.
Was noch besser werden kann? Die Kunst des „Verkleidens”! Die Besatzung von LYKKE hat immerhin dafür einen Extra-Punkt bekommen!
Unser Vorsitzender dankte allen Teilnehmenden und es war offensichtlich, dass der Spaß-Faktor auch auf ihn übergesprungen ist. Ein Segler-Hook rundete die Veranstaltung ab.